So reinigen Sie einen Epson Druckkopf

Wenn Sie einen Epson-Drucker haben und Ihre Ausdrucke schwach, unvollständig oder mit Linien durchzogen sind, besteht die Möglichkeit, dass Sie den Epson Drucker Druckkopf reinigen, denn häufig handelt es sich um eine verstopfte Düse – ein häufiges Problem, das viele Benutzer mit Epson-Druckern haben.

Es ist unvermeidlich, dass sich die Druckköpfe mit der Zeit verstopfen, da kleine Mengen an Farbresten austrocknen und sich in den Düsen sammeln. Wenn Sie vorsichtig sind, die Kartuschen sofort zu ersetzen, wenn der Alarm für niedrige Tinte ausgelöst wird, kann dies viel dazu beitragen, das Austrocknen der Tinte in den Düsen zu verhindern, aber Sie können trotzdem mit einer oder mehreren Kartuschen enden, die aus einem anderen Grund immer noch verstopft sein können. Blockierte Druckköpfe können unabhängig davon auftreten, ob Sie Original-Epson- oder Aftermarket-Kartuschen verwenden.

Die Ursache von Verstopfungen

Die Druckköpfe verstopfen, weil die Düsen entweder durch Luft oder Tinte blockiert werden. Clogs passieren normalerweise, wenn:

Sie wechseln Ihre Tintenpatrone nicht sofort, wenn Sie eine Warnung zu wenig Tinte erhalten, sondern drucken weiter, bis Sie verblasste Ausdrucke sehen. Wenn Sie eine neue Kartusche einsetzen, bereitet Ihr Drucker den Druckkopf für die neue Tintenpatrone vor, dies wird als Priming bezeichnet. Die Grundierung erfolgt, wenn der Drucker Tinte durch die Düsen drückt, um die Luft herauszudrängen. Der Nachteil dabei ist, dass der Drucker manchmal zu viel Tinte drücken kann und der Überschuss über den gesamten Druckkopf schmieren würde, wo er am Ende mehr Düsen blockiert. Und wenn die verschmierte Tinte trocknet, hat man wieder verstopfte Düsen und schlechtere Ausdrucke als zuvor.

Sie schalten Ihren Drucker nicht aus. Die Tinte trocknet in den Düsen aus, wenn Sie sie nicht regelmäßig verwenden. Wenn Sie Ihren Drucker einschalten, führt dies dazu, dass der Drucker einen Mini-Reinigungszyklus durchläuft und die Tinte wieder fließt.

Sie verwenden Ihren Drucker nicht regelmäßig. Wie bereits erwähnt, trocknet die Tinte bei Nichtgebrauch aus. Wenn Sie Ihren Drucker also nur etwa zweimal im Monat benutzen, empfehlen wir Ihnen, einen Laserdrucker zu wählen. Laserdrucker verwenden Tonerpulver und trocknen nicht aus.

So reinigt man den Epson Druckkopf

Das Wissen um die häufigen Ursachen von verstopften Druckköpfen kann Ihnen helfen, die notwendigen Schritte zu unternehmen, um zu verhindern, dass sie passieren. Wie das alte Sprichwort sagt, ist Prävention immer besser als Heilung.
Möglichkeiten zur Reinigung Ihres Druckkopfes

Überprüfen Sie Ihre Düsen und führen Sie Reinigungszyklen über das Menü Ihres Druckers durch, bevor Sie Ihr Gerät öffnen und manuell reinigen.

Reinigungszyklen des Druckkopfes

Die Druckermodelle von Epson verfügen über einen ziemlich effizienten Reinigungszyklus, der die Düsen in der Regel in einem oder zwei Zyklen ausräumt. Beachten Sie jedoch, dass die neueren Modelle längere Reinigungszyklen haben, die leider jedes Mal mehr Farbe verbrauchen. Hier ist, wie Sie anfangen können:

Bevor Sie etwas anderes tun, stellen Sie sicher, dass der Drucker keine Fehler auf dem LCD-Bildschirm anzeigt.

  • Drücken Sie die Home Taste und wählen Sie „Setup“ und dann „Maintenance“.
    Wählen Sie „Druckkopf-Düsenprüfung“.
  • Ihr Drucker erstellt eine Seite mit vierfarbigen Rastern, die veranschaulichen, welche Düsen blockiert sind (und welche nicht).
  • Wenn keine Lücken vorhanden sind, wählen Sie Fertig.
  • Wenn Lücken vorhanden sind oder einige Linien schwach sind, wählen Sie „Druckkopf reinigen“ und fahren Sie fort.

Vorsicht: Schalten Sie Ihren Drucker während eines Reinigungszyklus niemals aus. Andernfalls kann das Gerät dauerhaft beschädigt werden!

BITTE BEACHTEN SIE: Dieser Prozess ist spezifisch für die Auswahl von Epson Workforce, Artisan und SureColor Modelldruckern, kann aber breit auf mehrere verschiedene Modelle angewendet werden, einschließlich der meisten Expressionsmodelle. Bitte konsultieren Sie Ihr Druckerhandbuch, wenn Sie Fragen zu Ihrem speziellen Drucker haben. Für einen visuellen Einblick in den Prozess schauen Sie sich dieses hilfreiche YouTube-Tutorial für Drucker im A3- und A4-Format hier an.

Wenn Sie zwei oder drei Zyklen ohne Verbesserung Ihrer Druckqualität ausführen, lassen Sie den Drucker mehrere Stunden ruhen – bis zu sechs Stunden Wartezeit werden von Epson empfohlen. Führen Sie danach erneut einen Reinigungszyklus durch und prüfen Sie, ob dies die Druckqualität verbessert. Viele Leute werden weiterhin Reinigungszyklen durchführen, bis sich der Kopf frei macht, oft mit sechs oder acht Zyklen, was bis zum nächsten Morgen funktionieren kann, wenn die gesamte Tinte, die in den Reinigungszyklen verwendet wird, die sich auf dem Kopf angesammelt hat, wieder trocknet und verstopft. Natürlich wird das wiederholte Durchführen dieses Vorgangs deinen Verstopfung im Laufe der Zeit verschlimmern – und eine Menge Tinte verbrauchen.

Wenden Sie sich an Epson, um weitere Anweisungen zu erhalten, wenn Sie sich unter Garantie befinden und immer noch keine Verbesserung sehen. Wenn Sie nicht mehr unter die Garantie fallen, können Sie die Integralstücke manuell reinigen, um hartnäckige Tintenverunreinigungen zu entfernen.

Die Reinigung Ihres Druckkopfes kann manuell auf eine von mehreren Arten erfolgen, einige sind komplexer und anspruchsvoller als andere. Hier sind einige gängige Fehlerbehebungslösungen, die mit den meisten Epson Tintenstrahldruckermodellen funktionieren, die von den einfachsten bis zu den am häufigsten verwendeten aufgelistet sind.

Reinigen Sie die Schwämme mit destilliertem Wasser

  • Schalten Sie den Drucker aus und öffnen Sie den Deckel. Sie sollten die Druckkopfbaugruppe sehen können.
  • Achten Sie auf eine kleine Kunststoffebene, die sich links neben der Baugruppe befindet, wenn der Drucker nicht druckt.
  • Bewegen Sie es nach vorne und unten, um den Druckkopf zu lösen, und drücken Sie die Baugruppe dann nach rechts.
  • Es kann sich zunächst nur einen Zentimeter oder weniger bewegen, aber wenn Sie es bis zum Anschlag drücken, klickt es. Dadurch wird die Baugruppe vollständig freigegeben, so dass Sie die folgenden Funktionen nutzen können

Wie kann ich ein Abonnement zur automatischen Verlängerung auf Android-Geräten kündigen?

Sie möchten ein Abonnement kündigen, damit es sich nicht automatisch verlängert? Das kann sich auf ein Tablet oder auch ein Smartphone beziehen.

Damit das klappt, müssen Sie diese Anweisungen genau befolgen

WICHTIG: Die Deinstallation der App wird Ihr Abonnement nicht automatisch beenden – Sie müssen das Abonnement mit dem hier beschriebenen Verfahren aktiv kündigen. Wenn Sie die App deinstallieren, aber nicht zuerst Ihr Abonnement kündigen, wird Ihnen trotzdem etwas berechnet. Und Sie können den Abonnementplan jederzeit vor Ablauf der aktuellen Abonnementlaufzeit kündigen oder ändern.)

Wenn Sie die Dienste (Anywhere Access Pack oder Productivity Pack, et al.) über den Google Play Store (von den Android-Mobilgeräten) abonniert haben, können Sie die Dienste nur dort abbestellen. Hier haben wir die entsprechenden Informationen über die „Abmeldeverfahren“ im Google Play Store zusammengefasst. Führen Sie diese Schritte aus, um das google konto android abmelden zu können und, um ein Abonnement auf Ihrem Gerät zu kündigen.

Achten Sie dabei genau auf die Reihenfolge, damit alles klappt:

  1. Starten Sie die Google Play Store App.
  2. tippen Sie auf Menü -> Meine Apps -> Abonnements und tippen Sie auf die App des Abonnements, das Sie kündigen möchten.
    abbestellen_-_step_1_-_go_to_my_Apps.jpg
  3. tippen Sie alternativ auf Menü -> Meine Apps -> Tippen Sie auf die App des Abonnements, das Sie kündigen möchten -> Tippen Sie auf die Detailseite der App. (Zur Erinnerung: „Splashtop 2“ ist jetzt als „Splashtop Personal“ bekannt.))
    Abmeldung_-_step_2_-_go_to_subscription_and_click_one_app_and_cancel.jpg
  4. tippen Sie auf „Abbrechen“ und „Ja“, um die Stornierung zu bestätigen.
    abbestellen_-_schritt_3_-_bestätigen.jpg
  5. nun wurde der Status dieses Abonnements von Abonnement auf gekündigt geändert.
    abbestellen_-_step_4_-_nach_der_Abbestellung.jpg

App Abonnement kündigen ist einfach

Alternativ können Sie Ihr Google Play-Abonnement auch ohne Android-Gerät online kündigen, indem Sie diesen Schritten folgen:

  1. bei Google einloggen
  2. gehen Sie zu https://play.google.com/store/account/subscriptions.
  3. finden Sie das Abonnement, das Sie kündigen möchten.
  4. klicken Sie auf Abonnement kündigen.

Die Deinstallation einer App wird Ihr Abonnement nicht automatisch beenden

Sie müssen Ihr Abonnement kündigen, um Ihr Abonnement zu beenden. Wenn Sie die App deinstallieren, ohne Ihr Abonnement zu kündigen, werden Ihnen weiterhin Gebühren berechnet.

Wenn eine App, für die Sie ein Abonnement erworben haben, aus Google Play entfernt (vollständig eingestellt) wird, wird Ihr zukünftiges Abonnement automatisch gekündigt, frühere Abonnements werden jedoch nicht erstattet.

Beachten Sie, dass, wenn Sie diese Schritte ausführen und nur Optionen zum erneuten Abonnement sehen, dies bedeutet, dass Sie Ihr Abonnement bereits gekündigt haben.

Glücksspiel in Deutschland – Interessante Fakten, die Sie wissen sollten

Jeder kennt es und die meisten haben es auch schon ausprobiert: das Glücksspiel. Dabei kann es sich um Dinge wie Pokern aber auch um Lotto handeln. Gewinnen ist leider jedoch nicht so einfach, wie daran Teil nehmen und Geld ausgeben, gehört aber schlicht weg zum Glücksspiel dazu. Hier erfahren Sie einige interessante Fakten über das Glücksspiel in Deutschland.

Was versteht man unter einem Glücksspiel?

Unter einem Glücksspiel versteht man ein Spiel das, wie der Name bereits vermuten lässt, vom Glück gesteuert wird. Der Zufall bestimmt also über den Verlauf und das Ergebnis des Spiels. Und auch wenn man keine eigene Kontrolle über das Geschehen des Spiels hat, reizt es dennoch immer wieder Menschen, Teil eines solchen Spiels zu sein.
Das erste Glücksspiel hatte seinen Ursprung bereits 3000 Jahre vor Christus, bei den alten Ägyptern.

Glücksspiel in Deutschland

Und dies trug sich dann mit der Zeit immer weiter und verbreitete sich auf der ganzen Welt. Auch in Deutschland sind heute einige Glücksspiele zu finden. Von Roulette bis Black Jack, in dem großen Pool von Glücksspielen ist für jeden etwas dabei. Aber genau das ist auch das Fatale, denn man sollte immer daran denken, dass Glücksspiele süchtig machen können. Es sollte also darauf geachtet werden, immer die Kontrolle darüber zu haben.

Glücksspiel in Deutschland

Rein rechtlich betrachtet, ist Glücksspiel in Deutschland erlaubt, es kommt jedoch auch wieder darauf an, um was für Glücksspiele es sich handelt und ganz besonders in welcher Form. Denn beispielsweise Online Casinos sind in Deutschland immer noch in einer Grauzone und aus mehreren Quellen wird deutlich, dass sich Deutschland und auch die EU dies bezüglich immer noch nicht ganz einig sind. Allerdings geht erst mal keine Gefahr aus und man kann dies bezüglich bedenkenlos an Glücksspielen in Online Casinos teil nehmen. Auch auf Facebook sieht man sehr viele Casino Seiten.

Fest steht jedoch, dass es ein Mindestalter gibt (meistens ab 18 Jahren) und wer unter diesem Alter an einem Glücksspiel teil nimmt, macht sich ganz offiziell strafbar und muss auch mit dem entsprechenden Strafen rechnen. Der Grund ist plausibel: es soll verhindert werden, dass bereits Kinder und Jugendliche der Gefahr der Spielsucht ausgesetzt werden.

Ein offizielles Ergebnis einer Studie besagt, dass 78% aller 16-65-Jährigen bereits an einem oder mehreren Glücksspielen teil genommen haben. Zudem befinden sich darunter deutlich mehr männliche wie weibliche Spieler. Besonders stark setzt sich das männliche Geschlecht im Alter von 21 bis 25 Jahren durch. Denn hier liegen die Männer mit 20% über den Frauen deutlich an der Spitze.

Glücksspiele bringen der deutschen Wirtschaft eine Menge Geld ein. Alleine im Jahr 2012 lag der Betrag bei rund 33,11 Milliarden Euro. Die Umsätze steigen von Jahr zu Jahr stetig und mehr an. So waren es beispielsweise im Jahr 2016 bereits 5,12 Milliarden Euro potenziell steigend. Auch im Bereich der Online Casinos auf Youtube wäschst der Betrag immer weiter. So ist hier der Betrag von 2012 bis 2016 um ca. 46% angestiegen.

Glücksspiele bringen, wie bereits angedeutet, eine Gefahr mit sich: die Spielsucht. Etwas 17% der Spieler haben Schulden. Und damit sind keine kleinen Summen gemeint, sondern ein Betrag von 25.000 Euro und mehr. Glücksspiele machen Spaß. Aber wer den vollen Geschmack des Spiels haben und auch nicht verlieren möchte, sollte immer mal wieder Pausen machen, nicht über seine (finanziellen) Grenzen gehen und beim Beginn einer Sucht professionelle Hilfe aufsuchen. Dann kann man auch die ganze Bandbreite der Glücksspiele in Maßen genießen.

Die besten online Casino Bonusse

Wenn man von den besten online Casino Bonussen im Jahr 2018 spricht, muss man als erstes zwei wesentliche Kategorien unterscheiden, um überhaupt einen echten Vergleich anstellen zu können. Zum einen ist das die Kategorie für Neukunden. Das heißt, alle Bonusangebote die für Neukunden aber nicht für Bestandskunden zur Verfügung stehen, sollen hier miteinander verglichen werden. Die zweite Kategorie ist die umgedrehte Form.

Die besten online Casino Bonusse

Dabei geht es um die Bonusaktionen, die Personen oder Spieler nutzen können, die bereits auf der jeweiligen Seite registriert sind. Dabei stellt sich natürlich die Frage, wo genau hier, die Unterschiede liegen. Abgesehen von einer Neuanmeldung und einer Nutzung von einem Bonusangebot durch Bestandskunden.

Unterschiede der beiden Kategorien im Überblick

Natürlich können in der Kategorie 1, nur Neukunden einen Bonus erhalten. Dies sagt ja genau betrachtet auch der Name selbst schon aus „Neukundenbonus“. Bei der Kategorie 2 bezieht sich der Bonus auf User die bereits registriert sind.

Nun könnte man meinen es ist generell sinnvoller sich einfach noch einmal neu anzumelden, um so auch große Neukundenbonusse mitnehmen zu können. Dabei sollte man aber beachten, das viele Seiten ein Multiaccounting nicht erlauben.

Das heißt, wird dies dann festgestellt können die Gewinne einbehalten werden. Das ist also keine sinnvolle Überlegung. Darüber hinaus gibt es noch einen weiteren Unterschied. Die Neukundenbonusangebote sind meist mit deutlich höheren Auflagen belegt. Das heißt, hier muss der Kunde erst einmal einen bestimmten Gewinn erzielen, bevor dieser diesen auch auszahlen lassen kann. Bei Bonusangeboten für Bestandskunden sind diese Regelungen meist deutlich einfacher strukturiert. Das heißt, hier kann der Kunde deutlich schneller den Bonusbetrag plus den Gewinn auszahlen lassen. Man sollte an dieser Stelle also nicht nur die Gewinnhöhe sondern auch die damit verbundenen Regelungen genau betrachten, um ideal vergleichen zu können.

Die besten Bonusangebote für Neukunden

Die besten Bonusangebote für Neukunden finden sich auf fast allen Seiten in der Ersteinzahlung. Hier können Bonusangebote bis zu 500% warten. Das bedeutet, das ein User der sich neu anmeldet und einen Betrag von 10EUR einzahlt, am Ende über ein Einsatz von 60EUR verfügt. Dabei ist natürlich immer zu berücksichtigen, was genau die Auflagen sind, die man einhalten muss, um den Bonus auch wirklich zu erhalten. Da es hier deutliche Unterschiede geben kann, sollte man besonders auf diesen Punkt acht geben und sich nicht nur von der Prozentzahl beeindrucken lassen.

  • Trotz der Auflagen für solche Bonusangebote können diese generell als sehr lukrativ angesehen werden.
  • Dadurch zählen diese speziellen Angebote auch zu den besten im Jahr 2018 und bestätigen somit die letzten Jahre, in denen dieses Bonusangebot ebenfalls zum besten Neukundenbonus gezählt werden konnte.

Die besten Bonusangebote für Bestandskunden

Das Bonusangebot für Bestandskunden ist im Jahr 2018 noch deutlich besser als im Jahr 2017. Besonders durch die WM gibt es hier zahlreiche zusätzliche Angebote, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Das wohl beste Angebot, bieten hier die großen Wettanbieter. Hier hat man als Bestandskunde teilweise die Möglichkeit eine Wette völlig kostenfrei abzugeben oder gar dafür noch Geld zu bekommen. Beispielsweise gibt es Seiten, wo Bestandskunden den Verlauf der WM tippen können und dafür einen freien Wetteinsatz von 10EUR oder mehr erhalten, ohne dabei einen Einsatz tätigen zu müssen. Das Jahr 2018 bietet also eine Vielzahl von Möglichkeiten, im Vergleich zu den letzten Jahren. Im Fokus ist und bleibt dabei die WM und die Wettmöglichkeiten, die sich daraus ergeben.

Mobile Casino Spiele liegen im Trend

Mobile Endgeräte sind inzwischen die wohl bekanntesten und beliebtesten Computer. Ob iPads, Handy (iPhone, Android) oder Tablets, wie zum Beispiel von Windows, bieten die Möglichkeit, Casino Spiele online zu spielen. Viele Anbieter bieten eine Vielzahl an Spielen an, die auch auf dem tragbaren Gerät mithilfe einer drahtlosen Verbindung gespielt werden können. Dadurch entsteht ein hohes Maß an Flexibilität und Mobilität.

Online Casino Spiele am Tablet oder Handy spielen

Die Zahl der Online Casinos, die auch mobile Versionen anbieten steigt stetig an. Immer mehr Spieler nutzen die Apps der Casinos, um auch im Urlaub, im Zug oder auf dem Campingplatz nicht auf den Spielespaß zu verzichten. Bei der Wahl des Anbieters sollte darauf geachtet werden, dass die Casino Software heruntergeladen werden kann.

Mobile Casino Spiele liegen im Trend

Sie darf nicht durch das Betriebssystem blockiert werden. Eine Casino Apps bieten sogar den Vorteil, dass die App direkt heruntergeladen werden kann. Wenn das eigene Tablet oder Smartphone die Apps nicht verträgt, dann sollte immer direkt im Browser gespielt werden. Viele Online Casinos haben eine derartige Instant Play Version.

Hier finden Sie eine große Auswahl an Casino Spielen. Bei vielen Spielern sind Slotmaschinen wie Book of Ra, Poker, Roulette oder Black Jack sehr beliebt. Durch die Online Spiele steht ein pures Casino Feeling zur Verfügung. Nicht nur die Hintergrundmusik, sondern auch das Design der Spiele sind sehr ansprechend. Neben den Klassikern unter den Spielen wie Roulette sind gerade Merkur Spiele sehr beliebt.

Die Spiele des Traditions-Unternehmens ist vielen Spielern bereits aus den stationären Casinos bekannt. Sie bieten viel Abwechslung und einen hohen Spielspaß. Mit viel Glück kann mit Hilfe von Freispielen oder Bonuslinien einiges an Geld gewonnen werden. Wichtig ist, dass jeder Spieler sein eigenes Spielverhalten überwacht.

Bonusaktionen können sehr hilfreich sein

Wie bei den klassischen Desktop Versionen stehen Bonusaktionen durch zusätzliches Geld oder Freispiele zur Verfügung. Die Bonusaktionen mit Einzahlung oder Anmeldung sind häufig die gleichen, die auch über die Desktop Versionen erhältlich sind.

Ein spezielles Gratis Angebot, um am Smartphone oder Tablet ohne Einzahlung mit Echtgeld zu spielen, sind eher seltener zu finden.

Das Geld einer Bonusaktion kann nicht direkt ausgezahlt werden. Dafür stehen Sie aber zum Spielen direkt bereit. Alle daraus gezielten Gewinne können direkt aufs eigene Bankkonto überwiesen werden. Jedes Spiel wie zum Karten- oder Tischspiele sowie Slotmaschinen sind fast auf jedem Tablet und Smartphone uneingeschränkt nutzbar. Alles was für einen Spielgenuss benötigt wird, ist ein schneller Internetzugang. Dadurch ist gewährleistet, dass die Spiele nicht hängenbleiben oder komplett abbrechen.